E N G E L D E S W I N D E S

Willkommen ^^

Der stinknormale Blog eines stinknormalen Twen

Blog-Schließung - Neuer Blog

So, ich werde ich erstmal nix neues mehr schreiben, bin umgezogen.

Und zwar hier hin:

http://engeldeswindes.blogspot.com
16.1.11 16:59


Krankenhäuser sind... Und ich liebe Stiefel!

So, wieder aus dem Krankenhaus zurück..
Also die Situation da ist echt besch.. nächstes Mal fahr ich 100%ig in ein anderes!
2 1/2 Stunden hab ich gewartet, und wofür?
Also die Wunde klaffte schon bissl auseinander und man sah auch weißes Schwabbelschwabbel (Fett?) aber im Endeffekt wurde es nur geklebt. 2 1/2 Stunden..

Naja.. lieber schnell vergessen und kommen wir zu meinen neuen Schuhen
Es sind Stiefel von Esprit und ich habe sie aus dem Schlußverkauf bei Dodenhof. Ich finde bei 59,90 € kann man nicht meckern Da musste ich zuschlagen..
Das ist dann das 4. Paar Stiefel in meinem Schrank
Ohne meine Springerstiefel.. da hab ich auch noch 2 Paar..

Hier jetzt zwei Fotos^^


Und über den Karton hat sich auch gleich noch jemand gefreut..

Unser Kater ist Karton-Fetischist
8.1.11 18:46


Tolle Wurst

Na super.. der Samstag entwickelt sich ja klasse..
Zuerst fing es ja ganz gut an, Möbel abgeholt, tolle Stiefel gefunden (Bilder gibts später) dann wollte ich schnell das Essen aufsetzen und mich an den Aufbau der Möbel zu machen.
Und was schaffe ich? Schneid mir beim Essenvorbereiten volle Kanne in den Daumen!
Diesesmal so doll, dass ich denke ich sollte lieber zum Arzt fahren, also warte ich auf meine Mitfahrgelegenheit zum Krankenhaus.. Mal gucken was die da sagen -.-
8.1.11 15:09


Toskana für Arme


von Uli T. Swidler

Dieses Hörbuch habe ich zu Nikolaus geschenkt bekommen, bin aber zu Anfang nur sehr langsam damit vorangekommen. (Abends vor dem Einschlafen schaffe ich nicht so viel.) Da jetzt aber ja die faule Zeit zwischen den Jahren vorbei ist und ich wieder arbeite, habe ich das Hörbuch nun endlich durch, lang ist es ja nicht (6 CDs).

Nun aber zur Story: Ich habe keine Ahnung wie alt die Hauptperson ist, aber für einen Auswanderer der auf einen einsamen Berg gezogen ist doch recht jung glaube ich.. Nun ja, also Max ist, nachdem er von der Liebe seines Lebens verlassen worden ist, auf den italienischen Monte Dolcane (wird das so geschrieben? Das ist der Nachteil an Hörbüchern -.-) gezogen um Anna zu vergessen.
Nach und nach und irgendwie immer durch das Gespräch mit Gino, einem italienischen Maurer und Philosophen, erfährt man kleine Anekdoten aus Max' Leben auf dem Berg, wie er Gino kennen und schätzen gelernt hat und wie die Liebe zu Anna begann und wieder endete bzw. nie endete.
Und natürlich gibt es auch ein Happy End.

Gesprochen wird das Buch von Andreas Fröhlich, einem Sprecher, den ich sehr gerne mag. (Könnte daran liegen, dass ich auch ??? Fan bin..)
Am Anfang kommt die Story ein wenig lahm daher, aber schnell findet man sich in das Leben von Max hinein und Gino ist einfach eine Nummer für sich.
Ab und zu fiel es mir schwer von einer Geschichte aus der Vergangenheit wieder in die Gegenwart zurück zu schalten, weil die Geschichten so extrem lang sind, dass man schon wieder vergessen hat was in der Gegenwart gerade für eine Handlung läuft.
Aber sonst ein sehr nettes kleines Buch für zwischendurch
5.1.11 21:21


Skip Beat 17

Gestern habe ich endlich meinen Skip Beat Band 17 bekommen. Die Post ist ja anscheinend immer noch ein wenig Weihnachts-geschädigt...
Ich muß ja sagen das Sukibi eindeutig mein liebster lustiger Manga ist und das seitdem das erste Kapitel in der Daisuki erschienen ist. Gibts die überhaupt noch?
Ich habe ja nach etwa 4 Ausgaben aufgehört sie zu lesen und mir nur noch die Sammelbände von Skip Beat gekauft. Hänge also immer etwas hinterher
Na gut, zu Band 17... Ich HASSE Reino!!! Kyoko ist für mich DAS starke Mädl schlechthin und die lässt sich von so nem Mistkerl einfach so fertig machen *schnüff*
Das ist nicht fair! Aber gut, lasse es Yoshiki Nakamura nochmal durchgehen, schließlich käme Ren-kun ja sonst nicht zum Zug
Und so wie es aussieht findet sie ja bei Coo wieder in ihre alte Form zurück, hoffe ich zumindest..
Ich bin mal wieder seehr gespannt auf den nächsten Band und hoffe, dass die Zeit bis dahin schön schnell vergeht!

Irgendwie liebe ich meine neue Bücher/Hörbücher Rubrik, ich schreib ja über nichts anderes mehr
30.12.10 16:07


Die drei Fragezeichen Folge 142 & 143 + Greysontales Folge 6

Mal was kleines für Zwischendurch

Erstmal was zu meiner liebsten Hörspielserie, die drei Fragezeichen..
Meine Liebe zu ihnen entdeckte ich erst als ich eigentlich schon aus dem Alter raus war, aber vorher waren mir die Folgen einfach zu gruselig..
Die beiden neuen Folgen, Tödliches Eis und die Poker-Hölle, habe ich mir natürlich sofort zum Erscheinungstermin bestellt und sie sind trotz Vorweihnachtszeit fast pünktlich angekommen!
Tödliches Eis spielt bei einem Hundeschlittenrennen in Alaska und beinhaltet im Prinzip wieder 2 Fälle in einem, wer sabotiert die anderen Teilnehmer des Rennens? Und wer hat das Museum geplündert? Natürlich lösen die drei beide Fälle mit Bravour. Auf jeden Fall eine Folge, die man gut mehrmals hören kann.
Bei der Pokerhölle löst Justus zwar alle Rätsel und fügt nachher alles zusammen, allerdings ist er nicht der einzige Schlaue in dieser Folge. Er folgt sozusagen der Spur eines anderen. Auch mal sehr nett und die drei Fragzeichen haben wohl mal wieder einen Erzfeind mehr
Ich mag auf jeden Fall beide Folgen gerne. Sie sind typisch und unterhaltsam. Trotzdem wird keine der Beiden zu einer neuen Lieblingsfolge aufsteigen

So, und nun zu Greysontales.
Das ist ein WoW Hörspiel zu Cataclysm, herausgebracht von wowszene.de
Darin geht es um Greyson, einem Worgen der bei den Orcs aufgewachsen ist und wohl ziemlich wichtig ist, denn die Untoten jagen ihn und schrecken dabei nicht zurück ein ganzes Orc Dorf zu vernichten und das obwohl die Orcs ja eigentlich ihre Verbündeten sind. In den vorigen Folgen durften wir einige Stationen auf Greysons Reise schon verfolgen, wie er aufwuchs, es ihn nach Eschental verschlagen hat und er eine Nachtelfendruidin als Gefährtin bekommen hat, seine Reise über das Meer zu den östlichen Königreichen und nun sein Weg nach Gilneas, seine unplanmäßige Verschleppung nach Undercity und sein Wiedersehen mit alten Bekannten.
Greysontales ist ein wirklich gut gemachtes Laienhörspiel und ich höre es sehr gerne.
Leider kommt es nur so selten raus und ist so kurz *schnüff*
20.12.10 10:58


Schneller als der Tod

von Josh Bazell



Ich mag es ja, wenn ein Schriftsteller so richtig schön unverblümt und frei heraus schreibt.
Und das tut er bei diesem Buch. Allerdings würde auch gar nichts anderes zu einem Auftragskiller der Mafia passen, der aus der Ich-Perspektive erzählt.
Das Buch ist quasi in 2 Teile unterteilt, zum einen spielt es in der Vergangenheit. Wie er zum Töten kam bis zu dem Moment wie er ausstieg, und zum anderen was gerade in der Gegenwart passiert und wie ihn seine Vergangenheit einholt.
Das Buch ist relativ kurz, also gut mal was für Zwischendurch. Ich habe ca. 1 1/2 Arbeitstage gebraucht, dann war es leider schon alle..
Aber hören geht ja eh meistens schneller als selber lesen. Gesprochen wird es übrigens von Christoph Maria Herbst. Er versucht jedem Charakter eine eigene Stimme zu geben, ich finde allerdings, dass ihm kaum schöne Stimmen gelungen sind (außer die des Ich-Erzählers). Muß halt noch ein wenig üben
Aber wieder zurück zum Buch. Mir persönlich hat nicht gefallen wie die Übergänge zwischen Vergangenheit und Gegenwart umgesetzt worden sind. Das war mir immer zu abrupt. Auch fiel es mir ziemlich schwer der kaum vorhandenen Story in der Gegenwart zu folgen. Das könnte allerdings daran liegen, dass ich in letzter Zeit nur dicke fette, ausgewachsene, lineare Storylines vorgesetzt bekommen habe.
Nun ja, das war für mich ein kleines Manko, aber sonst sehr nett und der Sprachstil gefiel mir halt auch sehr gut.
3.12.10 16:10


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de